Zum Hauptinhalt springen

Angiologie

Die Angiologie (gr. ἀγγεῖον angeīon „Gefäß“ und -logie) ist ein Spezialgebiet das sich mit Erkrankungen der Arterien beschäftigt.

Die Gefäßpraxis Leverkusen ist eine angiologische Schwerpunktpraxis und bietet das komplette Spektrum der konservativen Angiologie an.

Durch eine enge Kooperation mit der Gefäßchirurgie des Klinikum Leverkusen sowie den Radiologen des RNR wird auch das komplette Spektrum der invasiven und operativen Angiologie bzw. Gefäßchirurgie auf höchstem medizinischen Niveau abgedeckt.

Zu den bekanntesten Arterienerkrankungen zählen:

  • Durchblutungsstörungen der Beine - PAVK (Raucherbein, Schaufenstererkrankung)
  • Aortenaneurysma (Aufweitung der Bauschlagader)
  • Carotisstenosen (Halsschalgaderverengung)
  • Nierenarterienstenosen (Engstellen der Nierengefäße z.B. bei Bluthochdruck)
  • Vaskulitis (entzündliche Veränderungen z.B. bei Rheuma etc..)
  • Mikrozirkulationsstörungen (Erkrankungen der kleinen Gefäße - Kapillaren)
  • Morbus Raynaud (Leichenfinger)
  • Takayasu Syndrom
  • Riesenzellarteriitis - Morbus Horton
  • Armarterienverschlüsse
  • Subclavian steal Phänomen
  • Thrombangiitis obliterans
  • arterielle Embolien (akute Verstopfung der Arterien)